Ein gewachsener Verein

Den Gola-Droli Faschingsverein gibt es mittlerweile schon einige Jahre. Findige Gründer haben im Jahr 1991 den Verein zum Zwecke der Traditionserhaltung ins Leben gerufen. Der Faschingsruf "Gola, gola, ussi drola" stammt ebenfalls aus der Feder einer Gründerin. Die Geschichte hinter dem Ruf ist ganz einfach: Wenn die Kühe im Frühjahr das erste Mal auf die Weide gelassen werden, springen und gumpen sie wild auf der Wiese. Dieses ausgelassene Ritual nennt man im Volksmund "golna". Die Mitglieder des Vereins sind ebenfalls für ihre Ausgelassenheit und gute Laune bekannt, darum fand man damals den Ruf und folglich auch den Vereinsnamen passend - und er ist es nach wie vor. Und jetzt ist auch erklärt, woher das Logo auf den Vereinsmedaillen kommt.

Heute freut sich der Verein über 30 aktive Mitglieder, die Mischung in Bezug auf das Alter ist sehr bunt. Der Verein führt in Tschagguns rund ums ganze Jahr Veranstaltungen für die Einheimischen und auch für die Gäste durch (Faschingsumzug, Buramärkte, Kilbi, Weihnachtsmarkt), daneben werden aber auch vereinsinterne Veranstaltungen wie Wandertage, Lättleschieß-Meisterschaften, Vereinsausflüge,... durchgeführt. Ein durch und durch geselliges Völkchen also!